Medaillenregen bei den Kreismeisterschaften Kurze Strecke 2021

Am 25. Und 26.9.2021 startete die WSG Wunstorf mit 20 Startern in Pattensen bei den Kreismeisterschaften Kurze Strecke. Insgesamt waren 14 Vereine mit insgesamt 171 Teilnehmern dabei.

Aufgrund der coronabedingten Auflagen mussten die Schwimmer draußen sitzen und durften nur zu ihren eigenen Starts das Schwimmbad betreten. Das tat der guten Stimmung bei herrlichem warmem Wetter aber keinen Abbruch. Bei den Siegerehrungen, die draußen stattfanden, wurde dafür laut gejubelt.

Grund zum Jubeln gab es auch genug. Insgesamt 62 Medaillen wurden von der WSG mit nach Hause genommen. 27 Kreismeistertitel, 18 Vizekreismeister und 14 dritte Plätze durfte die WSG für sich verbuchen. Hinzu kamen 3 dritte Plätze in der offenen Wertung. Hierfür durften zweimal Jonathan Besdo (Jhg 2002) über 50m und 100m Rücken sowie Charlotte Besdo (Jhg 2004) über 100m Schmetterling auf das Treppchen steigen.
In der Kreispunktewertung belegte die Mannschaft mit 701 Punkten einen sehr guten 3. Platz. Davor platziert waren TSV Pattensen (1399 Punkte) und SGS Langenhagen (729 Punkte).
Erfolgreichster Starter mit 6 Kreismeistertiteln war Sebastian Besdo (Jhg2007) gefolgt von seinen Geschwistern Jonathan (5x Gold, 2x Silber, 1x Bonze) und Charlotte (5x Gold und 1x Silber). Ebenfalls 5x Gold und 1x Silber errang Jana Frickel (Jhg 2011).
Weitere Kreismeistertitel holten sich Annika Grothe (Jhg 2008: 2x Gold, 4x Silber und 1x Bronze) und Charlotte Pursche (2x Gold und 1x Silber) beide Jahrgang 2008, sowie Sina Grewohl (Jhg 2006) und Nelli Tiedemann (Jhg 2010) mit jeweils 1x Gold und 1x Bronze.
Vizekreismeister wurden Tom Fischer (Jhg 2007: 3x Silber, 2x Bronze), Jebbe Wellhausen (Jhg 2006: 3x Silber, 1x Bronze), Paulina Göbbels (1x Silber, 2x Bronze) und Tamara Siegel (1x Silber und 1x Bronze) beide Jahrgang 2009, sowie Mattis Junge (Jhgg 2006: 1x Silber).
Zwei dritte Plätze erschwammen sich jeweils Lene Bolte (Jhg 2011) und Doreen Nöthlich (Jhg 2003).
Aber auch die Schwimmer, die ohne Medaille ausgingen, hatten keinen Grund, traurig zu sein. Sie durften sich allesamt über jede Menge neue Bestzeiten freuen.
Insgesamt ein sehr gutes Ergebnis, das sich durchaus sehen lassen kann. Herzlichen Glückwunsch an alle Schwimmerinnen und Schwimmer. Wir hoffen auf ähnlich gute Ergebnisse am kommenden Wochenende bei den Bezirksmeisterschaften.